Vokabeln mit Freunden teilen


Vokabeln mit Freunden teilenViele Schüler empfinden das Eingeben von Vokabeln als lästig, obwohl man schon bei der Eingabe einiges lernen kann. Cramfire bietet nun eine ganz neue Funktion, mit der man sich und anderen viel Arbeit ersparen kann.

Ab sofort steht die Linkfunktion für Karteikästen zur Verfügung. Mit dieser Funktion kann man ganz einfach eine Kopie seines Karteikastens an Freunde und Mitschüler senden, die damit dann sofort lernen können.

Ob man den Link bei Facebook postet, ihn per E-Mail versendet oder ihn auf seiner Website veröffentlicht, ein Klick auf den Link und schon kann sich der Empfänger den Karteikasten ansehen und entscheiden, ob er eine Kopie haben möchte. Dabei kann der Besitzer des Karteikastens entscheiden, ob und wann der Link aktiv sein soll.

Nur wenn der Link aktiv ist, können andere sich eine Kopie des Karteikastens erstellen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass der Empfänger eine völlig eigenständige Kopie des Karteikastens und seiner Vokabeln erhält. Mit diesem Link kann der Empfänger den ursprünglichen Karteikasten oder die Lernstände nicht verändern.

Man kann sich also viel Arbeit ersparen, wenn man sich die regelmäßige Eingabe der zu lernenden Vokabeln teilt. Je mehr Freunde und Mitschüler sich zusammenschließen und die Eingabe aufteilen, desto mehr Arbeit kann man sparen. Dabei teilt man sich die Eingabe der Vokabeln am besten lektionsweise auf.

Ein zusätzlicher Vorteil entsteht dadruch, dass die Vokabeln dann auch von mehreren Personen noch einmal geprüft werden können. So können einen die Freunde auf Tippfehler hinweisen. 

Viel Schulklassen haben auch schon eine "Mail-Verteiler-Liste". Sobald jemand eine neue Lektion der zu lernenden Vokabeln eingegeben hat, vielleicht auch der Lehrer selber, könnten sie ganz einfach per Link über die Verteilerliste an alle Schüler gesendet werden.

Hinweis zur Bedienung:
In der Ansicht des Karteikastens findest du oben rechte den "Link-Button". Wenn du ihn anklickst erhälst du weitere Infos!

Erstellt: 23.02.2017